Jugendleistungsprüfung 2017

7 Feuerwehranwärter aus Grafenrheinfeld haben erfolgreich die Jugendleistungsprüfung mit sehr gutem Erfolg abgelegt

Die Jugendleistungsprüfung wird in 5 Einzel- und 5 Truppaufgaben abgelegt. Die Prüfung konzentriert sich hierbei auf die Grundkenntnisse der Brandbekämpfung, der technischen Hilfeleistung sowie der Unfallverhütungsvorschriften.

Ihr Ziel ist nicht die „Rekordzeit“, sondern die Leistung des Einzelnen bzw. des Trupps, die sich aus Arbeit und Zeit zusammensetzt. Die Arbeit der Teilnehmer soll zwar schnell, aber auch geordnet und möglichst fehlerfrei ablaufen.

Herzlichen Glückwunsch für die sehr guten Ergebnisse! Weiter so!

 

11. „Berufsfeuerwehrtag“ der Jugendfeuerwehr Grafenrheinfeld

Bereits den elften Berufsfeuerwehrtag (24-Stunden-Übung) veranstaltete die Jugendfeuerwehr Grafenrheinfeld, bei dem die Jugendlichen einen Einblick in den Alltag einer Berufsfeuerwehr erhielten. Parallel dazu veranstalteten auch die Jugendfeuerwehren Gsochsheim, Grettstadt, Röthlein sowie Schwebheim einen Berufsfeuerwehrtag, sodass einige Übungseinsätze gemeinsam bearbeitet werden konnten. So besetzten die Jugendfeuerwehren Grafenrheinfeld und Gochsheim die „Wache Grafenrheinfeld“ und die Jugendfeuerwehren Schwebheim, Grettstadt und Röthlein die „Wache Schwebheim“.
Weiterhin wirkte die Unterstützungsgruppe der Örtlichen Einsatzleitung (UG-ÖEL) mit und übernahm die fiktive „Leitstelle“. Alarmierung und Einsatzbegleitung wurde somit möglichst realistisch durchgeführt.
Sehr häufig wurde der normale „Dienstplan“ aufgrund von „Einsätzen“ unterbrochen. Hier war nun das theoretische sowie praktische Wissen der Jugendlichen gefragt. Angefangen hat die „Schicht“ mit einem angenommenen Verkehrsunfall, bei dem der Fahrer medizinisch betreut und versorgt wurde. Anschließend hieß es „Rettung einer verletzten Person über Drehleiter“ in Grafenrheinfeld. Hierbei unterstützte die Drehleiter aus Gochsheim und die Person konnte zügig dem Rettungsdienst übergeben werden. Bevor es in die Mittagspause ging wurden die Jugendfeuerwehren Gochsheim und Grafenrheinfeld erneut alarmiert und es musste ein ausgebrochenes Feuer in der Schule Gochsheim gelöscht werden. Waldbrand, Gefahrgutaustritt aus einem LKW sowie eine Personensuche im Waldgebiet folgten neben einigen weiteren Einsätzen.
Wir danken allen Unterstützern, die es ermöglicht haben, dass dieser Berufsfeuerwehrtag wieder ein Erfolg wurde. Besonderer Dank gilt den Kameraden, die sich um die Verpflegung sowie Vorbereitung der Übungseinsätze gekümmert haben. Erfreulich ist es zudem, dass über 50 Jugendliche gemeindeübergreifend zusammengearbeitet haben

5 neue Truppmänner aus der Jugendfeuerwehr

Mit der modularen Truppausbildung (MTA) hat Bayern „Neuland“ betreten und ein zukunftsweisendes Modell für die Ausbildung der Freiwilligen Feuerwehren entwickelt. Ziel der MTA ist eine Truppausbildung, die mit der Qualifikation Truppführer abschließt und modular aufgebaut ist, so dass sie jeder Feuerwehr, unabhängig von deren Ausstattung gerecht wird.

Das Basismodul beinhaltet alle Grundtätigkeiten und Kompetenzen, die jeder Feuerwehrangehörige beherrschen und erwerben muss. Der Inhalt der Ausbildung stützt sich jetzt spürbar mehr auf praktische Aufgaben des Trupps im Einsatz.

Im Frühjahr fand die MTA zum ersten Mal in unserem KBM-Bezirk 4/4 statt, sodass fünf Grafenrheinfelder Feuerwehranwärter ihre Qualifikation zum Truppmann erwerben konnten. Eine weitere Ausbildung zum Truppführer ist geplant.

Das bereits in Jugendfeuerwehr-Übungen vermittelte Wissen konnte nun vertieft und in unterschiedlichen Ausbildungsveranstaltungen angewandt werden. Die „Grundausbildung“ dient dazu die Feuerwehranwärter für den Einsatzdienst vorzubereiten, den sie nun außerhalb des Gefahrenbereichs begleiten dürfen.

An dieser Stelle herzlichen Glückwunsch zur erfolgreich absolvierten Ausbildung und weiterhin viel Spaß und Engagement in der Feuerwehr!